SPD-Fraktion Darmstadt-Dieburg
 

SPD fordert S-Bahnanbindung für Pfungstadt

Presse

Wenn es nach der SPD geht, soll Pfungstadts Bahn künftig elektrisch fahren und als Verlängerung der S3 über Darmstadt und Frankfurt zum Endhaltepunkt Bad Soden im Taunus führen. Dafür setzten sich  die SPD-Landtagabgeordneten Heike Hofmann und Bijan Kaffenberger, sowie SPD-Kommunalpolitiker Patrick Koch (Bürgermeister Pfungstadt), Swen Klingelhöfer (SPD-Fraktionsvorsitzender Pfungstadt), die SPD-Kreistagsabgeordneten Dagmar Wucherpfennig und Alexander Ludwig und Tim Huß (SPD-Vorsitzender Darmstadt) am Montag ein. 

Mitgebracht hatten Sie das S-Bahn Symbol, welches der SPD zu Folge am liebsten bald in Pfungstadt dauerhaft installiert werden sollte.

Die Elektrifizierung der rund 2 Kilometer langen Strecke der Pfungstadtbahn wäre dazu der erste notwendige Schritt. Derzeit wird die Strecke von dieselbetriebenen Fahrzeugen genutzt, die alles andere als klimaneutral sind. Mit einer elektrifizierten Trasse könnte der Schienenverkehr dank Ökostrom klimaneutral werden. Darüber hinaus kann eine Verlängerung der S3 nur dann erfolgen, wenn die Strecke vollständig elektrisch befahren werden kann.

Der Weg dahin ist noch weit. Aber mit dem Hessentag 2023 in Pfungstadt hat man gegenüber den Verantwortlichen auf Landesebene zumindest ein gutes Argument, hier schneller als üblich voranzukommen, finden die SPD-Politiker.

Ein entsprechender Antrag zur Elektrifizierung der Pfungstadtbahn wurde von der SPD-Fraktion in der Pfungstädter Stadtverordnetenversammlung bereits eingebracht. Darin wird der Magistrat beauftragt, sich für die Elektrifizierung bei den Entscheidern auf Landes- und Bundesebene einzusetzen.

Die S3 führt momentan vom Darmstädter Hauptbahnhof über den Kreis Offenbach und Frankfurt bis nach Bad Soden im Main-Taunus-Kreis. Pendler aus Pfungstadt in Richtung Frankfurt müssen derzeit Umsteigen und Wartezeiten in Kauf nehmen. Neben den Menschen in Pfungstadt würden allerdings auch die Bürgerinnen und Bürger aus Eberstadt und rund um den Darmstädter Südbahnhof von einer weiteren umsteigefreien Verbindung nach Frankfurt profitieren.