SPD-Fraktion Darmstadt-Dieburg
 

Griesheim: Eine Stadt für alle Generationen

Presse

Anlässlich ihrer diesjährigen Sommertour informierte sich die SPD-Fraktion im Kreistag Darmstadt-Dieburg über aktuelle Innenstadtprojekte in Griesheim und ließ sich von Bürgermeisterin Gabriele Winter die Projekte „bespielbare“ und „besitzbare“ Stadt erläutern.

 

 

Mit der „bespielbaren Stadt“ hat die Stadt Griesheim ein Modell umgesetzt, das bereits mehrfach prämiert wurde und die Kinderfreundlichkeit der Stadt unterstreicht. Mehrere kleine Spiel- und Bewegungsobjekte sorgen für mehr Kurzweile beim Spaziergang und auch für mehr Sicherheit auf dem Schulweg. 

Mit dem neuen Modell der besitzbaren Stadt nimmt die Stadt die Bedürfnisse von älteren Mitbürgern in den Blickpunkt. Verschiedene Sitzgelegenheiten im  Stadtgebiet bieten Möglichkeiten zum kurzen Verschnaufen oder können als Treffpunkte genutzt werden. Die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Anke Paul, lobte die generationsübergreifende Stadtgestaltung als „vorbildliche Projekte“, die unterstreichen, dass Griesheim sich als Stadt für alle Generationen versteht.

 

Am Ende des Stadtrundgangs ging Bürgermeisterin Gabriele Winter noch auf aktuelle Planungen an der Kreuzung Wilhelm-Leuschner-Straße/Friedrich Ebert Straße ein. Hier soll nach den aktuellen Plänen neuer Wohnraum geschaffen werden und der innenstadtnahe Supermarkt gesichert und ausgebaut werden. Die Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Christel Sprößler, merkte am Ende des Rundgangs an: „Griesheim ist gut aufgestellt. Die Stadt ist wirtschaftlich stark, verfügt über eine gute ÖPNV-Anbindung und vorbildliche Infrastruktur - kurz den Menschen in Griesheim wird ein sehr attraktives Wohnumfeld geboten“.