SPD-Fraktion Darmstadt-Dieburg
 

Den Menschen eine Perspektive geben SPD-Frauen informieren sich über medizinische Rehabilitationsmöglichkeiten in Modau

Allgemein

Über die Rehabilitationsmaßnahmen für psychisch kranke und seelisch behinderte Menschen im Landkreis Darmstadt-Dieburg informierte sich der Arbeitskreis für Frauenfragen der SPD-Kreistagsfraktion Darmstadt-Dieburg bei ihrem Vor-Ort-Termin bei der REAS GmbH & Co. KG im Ober-Ramstädter Stadtteil Modau.

Neben den Fraktionsmitgliedern konnte die Vorsitzende des Arbeitskreises, Karin Spalt, auch den Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion Ober-Ramstadt, Aron Krist und die Kreisbeigeordnete Doris Hofmann bei diesem Termin begrüßen.

Der Geschäftsführer der REAS GmbH, Jorgos Schütz, erläuterte den Sozialdemokraten bei einem Rundgang das Konzept und die Ziele der Rehabilitationsmaßnahmen seiner Einrichtung. Dabei hob er die bauliche Konzeption der REAS GmbH & Co. KG in Asbach und Modau hervor, die einer üblichen Gettoisierung entgegenwirkt. Die Wohneinheiten sind im Stil von Ein- und Mehrfamilienhäusern in ein gewachsenes Dorf integriert, um so die Integration in den Alltag besser zu erreichen. Diese Umfeldveränderung spielt bei der Behandlung der Patienten eine besondere Rolle und ist ein wichtiger Baustein für den Heilungsprozess.

Die Vorsitzende des Frauen-AKs, Karin Spalt, zeigte sich von dem Besuch beeindruckt und nahm neue Erkenntnisse für ihre Arbeit im Kreistag Darmstadt-Dieburg mit. „Dieses Modell in Modau und Asbach zeigt deutlich, was man für die Menschen erreichen kann, wenn sich Stadt und Freier Träger gemeinsam für Verbesserungen dieser Menschen einsetzen“, so Karin Spalt abschließend.